Dunkelfelder

Es handelt sich um eine Kreuzung zwischen Blauer Portugiser x Färbertraube (Teinturier du Cher). Die Neuzüchgung erfolgte bereits Anfang des 20. Jahrhunderts durch Gustav Adolf Fröhlich (1847 - 1912) aus Edenkobern, jedoch fristete die Sorte jahrelang ein Schattendasein in den Zuchtanstalten. Den Namen Dunkelfelder erhielt sie in der Forschungsanstalt Geisenheim in Anspielung auf die dunkle Farbe des Saftes. Die Rebsorte gehört damit zur Familie der Färbertrauben. Die Sorte wird häufig zur Farbunterstützung als Deckwein in Cuvées eingesetzt.


Synonym:

Froelich V4 (4) Deutschland
Purpur Deutschland
Farbtraube Froelich Deutschland