Chardonnay

Die Rebsorte, die den Ruf der Regionen Burgund und Champagne mitbegründet hat, wird mittlerweile in der ganzen Welt kultiviert. Auch in der Schweiz findet man sie in allen wichtigen Weinbaugebieten. Der Chardonnay gehört zu den früh reifenden Sorten; er reagiert empfindlich auf echten Mehltau und Graufäule. Seine kleinen, kompakten Traubenbeeren sind von dezenter Aromatik. Die aus Chardonnay produzierten Weine erkennt man an ihren feinen, fruchtigen Aromen und ihrer geschmeidig-samtigen Struktur im Gaumen. Chardonnaytrauben werden auch oft zu Schaumwein verarbeitet. Ihr Wein ist meist alkoholreich und kann vielseitig duften, z.B. nach Himbeeren, Tabak, Pfirsichen, Tee. Er spricht auf ein breites Spektrum an Kellertechniken an.


Synonym:

Auvernat Blanc in Frankreich
Morillon in der Steiermark
Goldener Weissburgunder im Südtirol